Schlagwort-Archive: Diskussion Vogelfütterung

Ganzjahresfütterung – Nur Symptombehandlung oder nachhaltige Möglichkeit zur Bestandserhaltung?

Ein Beitrag von unserem User: Birdy (Ein Userbeitrag wird mit 30 Birdpunkten ausgezeichnet)

Intensiv wird seit einigen Jahren die Thematik der Ganzjahresfütterung diskutiert.

Das natürliche Nahrungsangebot der Wildvögel (z.B. Insekten)) hat sich in den letzten Jahrzehnten massiv reduziert. Eingriffe des Menschen allerorts (z.B. Intensive Landwirtschaft, Monokulturen, Einsatz von Pestiziden, das Anlegen gänzlich steriler Gärten und die Entfernung klassischer Wildkräuter aus denselben etc.)
haben dazu geführt, dass sich Vogelbestände stark reduziert haben. Die Aktivitäten des Menschen haben nun auch dazu geführt, dass auch abseits der Wintermonate nicht mehr genug Nahrung zur Verfügung steht.

Bild von Auraya
Bild von Auraya

Standpunkt: Eine Fütterung während der Brutperiode schadet den Jungtieren.

Hier nun sind zwei Szenarien vorzustellen.
1) Innerhalb eines Revieres findet sich nur durchschnittlich viel Nahrung und keine Ganzjahresfutterstelle. Die Brutvögel müssen somit eine weite Distanz zurückliegen, wodurch ihr eigener Grundverbrauch erhöht ist.
Dieses kann dazu führen, dass für die Jungvögel keine optimale Nahrungsmenge vorhanden ist, was sich durch ein vermindertes Wachstum oder den Tod von Individuen ausdrückt.

2) In Revier 2 findet sich durchschnittlich viel Nahrung und eine von Menschen regelmäßig befüllte Ganzjahresfutterstelle.
Nach wie vor muss für die Jungvögel natürliche Nahrung gesammelt werden, die Eigenernährung der Altvögel jedoch ist deutlich einfacher.
Diese sparen dadurch Zeit und Energie, welche in die Nahrungsversorgung der Jungtiere gesteckt wird.

Ganzjahresfütterung – Nur Symptombehandlung oder nachhaltige Möglichkeit zur Bestandserhaltung? weiterlesen